Kommentare: 0

Rot-Grün ist nicht so cool, wie viele denken

Seit 30 Jahren ist Rot-Grün in der Mehrheit im Zürcher Stadtrat. Auch im Gemeinderat geht seit langer Zeit nichts mehr ohne die rot-grünen Parteien. Doch in den letzten Jahren hat Rot-Grün wenig für unsere Stadt zustande gebracht. Zürich kann mehr!

Mehr »


Kommentare: 0

Ein Virus darf uns nicht die Freiheiten rauben!

Wir dürfen uns die Freiheit nicht durch einen Virus rauben lassen

«Seit etwa einem Jahrhundert sind Notfälle, wie zurzeit der Kampf gegen den Coronavirus, Rechtfertigungen für mehr staatlichen Zwang. Viktor Orbán etwa nutze den Coronavirus aus, um den Staat weiter auszubauen. Die Ursachen des Staatsausbaus sind nicht Kriege und Krisen, sondern es sind Ideen – im Fall des ungarischen Premiers ist es die Mischung aus Nationalismus und Sozialismus, die man Nationalsozialismus nennt.»

Mehr »


Kommentare: 0

Coronakrise: Massnahmenplan FDP Stadt Zürich

Die Stadt Zürich ist von der Coronakrise stark betroffen. Durch die Massnahmen des Bundes konnte eine Überlastung des Gesundheitswesens zwar verhindert werden. Jedoch zeigen sich nun die verheerenden Folgen einer städtischen Politik, welche über Jahre den exzessiven, dirigistischen Staatsausbau über alles stellte und jegliche Luxuswünsche erfüllen wollte.

Mehr »

Kommentare: 0

Corna-Ausstiegsstrategie der FDP

Die Gesundheit der Menschen ist das Wichtigste. Darum hat die FDP von Anfang an die Massnahmen des Bundesrats unterstützt – und dank der Disziplin aller konnten der Kollaps des Gesundheitssystems verhindert werden. Nun geht es aber darum, auch den Kollaps der Wirtschaft zu verhindern. 

Mehr »

Kommentare: 0

Die Bundesverfassung gilt immer!

Seit der Corona Virus aufgetaucht ist, regiert der Bundesrat auf Basis des Epidemiengesetzes. Eine daraus abgeleitete Verordnung gibt ihm umfangreiche Rechte. Diese widersprechen teilweise der Verfassung. Das ist brandgefährlich – auch in der Schweiz!

Mehr »

Kommentare: 0

Nein zur ungerechten AHV-Reform!

Die Altersvorsorge mit AHV und beruflicher Vorsorge (erste und zweite Säule) ist das wichtigste Sozialwerk der Schweiz. Aufgrund der demografischen Alterung steht insbesondere die AHV vor einer gewaltigen Herausforderung.

Mehr »


Kommentare: 0

Ewz braucht dringend mehr Handlungsfreiheit

Energiepolitische Vorlagen erhitzen im stadtzürcher Gemeinderat immer wieder die Gemüter. Dazu gehört auch die Frage, welche Produkte und Dienstleistungen ewz anbieten soll. Vor kurzem hätte der Gemeinderat auch über eine neue Rechtsform des ewz diskutieren sollen. Eine Allianz zwischen links und rechts (SP, AL, Grüne und SVP) verweigerte sich jedoch der Diskussion.

Mehr »