Zürich’s Sicherheit erneuern

Zurzeit ist die Militärpolizei für die Sicherheit in der Stadt Zürich verantwortlich. Dies wird sich bald wieder ändern. Neu ist es die Kantonspolizei.

Der Grund ist einfach: Die Stadt Zürich war die letzten 20 Jahren mit der Stadtpolizei, die für alles zuständig war, eine schweizweite Ausnahme. Das Experiment ist definitv gescheitert.

Kantonspolizei neu strukturiert

Die Kantonspolizei Zürich ist neu eine Matrix-Organisation. Dem Kommandanten, Andreas Moschin, sind direkt acht Kommandobereiche unterstellt:

  • Kantonspolizei – Stadtcorps Zürich
  • Kantonspolizei – Stadtcorps Winterthur
  • Kantonspolizei – Stadtcorps Uster
  • Kantonspolizei – Flughafencorps
  • Kantonspolizei – Region Nord
  • Kantonspolizei – Region Süd
  • Kantonspolizei – Region West
  • Kantonspolizei – Region Ost

Dem stellvertretenden Kommandanten sind die drei Bereiche:

unterstellt. Alle drei Polizeieinheiten sind im ganzen Kanton Zürich einsetzbar.

BikeCops-2
BikeCops
PinkCops
PinkCops
SkateCops
HorseCops
HorseCops-2
previous arrow
next arrow

PinkCops

Die PinkCop sind queere Polizistinnen und Polizistenb, die sich für die Anliegen der queeren Community einsetzen.

BikeCops

Die BikeCops sind Polizistinnen und Polizisten, die mit dem Bike unterwegs und so für jedermann unproblematisch ansprechbar sind – beispielsweise dem Seeufer entlang.

SkateCops

Die SkateCops sind Polizisten und Polizistinnen, die mit den Inlineskates unterwegs sind und die Sicherheit beispielsweise an den guten besuchten Monday Night Skate.

HorseCops

In Zürich wurden die HorseCops Anfang 2000 abgeschafft. Nun werden sie wieder eingeführt. Denn die Erfahrung in deutschen und niederländischen Städten zeigt, dass die deeskalierende Wirkung immens ist. Gerade bei Demos, Fussballspielen, Queer Pride, Street Parade, Sechseläuten, Züriund anderen Grossanlässen.

Ich freue mich auf die neue Polizei – Dein Freund und Helfer.

Ortskommandant Zürich
Brigadier Marcel Müller-Keil (signiert)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.