Zürich modernisiert sich

In der Stadt und im Kanton Zürich wird neu gewählt. Und vieles wird moderner.

In der Stadt und im Kanton Zürich sind einige Projekte ins Stocken geraten. Und andere zielten in die falsche Richtung. Beispielsweise wurde mit  «generell Tempo 30» die über Jahre hart erarbeitete Beruhigung der Wohnquartiere über Nacht über den Haufen geworfen. Dies wird nun korrigiert.

Projekte forcieren

Zu verschiedenen Projekten hat das Volk Ja gesagt. Darunter fallen das Fussballstadion Hardturm und die Seilbahn von Stettbach zum Zoo. Alle Einsprachen sind erledigt und die Projekte werden endlich in Angriff genommen. Vor Gericht sind keine Klagen zulässig.

Zürich modernisieren

Steht man an der Spitze in Bezug auf Sicherheit, Wohnqualität, Verkehr, Energie und Sauberkeit ist es nicht ganz einfach, diese Position zu halten. Unter der Leitung von Stadtpräsidentin, Corine Mauch, und dem Stabschef des Stadtrates, Norbert Müller, ist in den vergangenen Monaten eine Departementsreform erarbeitet worden. Neu sind es fünf statt neun Departemente. Somit werden in Kürze fünf neue Stadträte und davon ein Präsidium gewählt.

Limmatquai
Rheinfall
Zuerich-2
web_zurich_pfannenstiel_1920x1080_16723
Kanton_Zuerich
Zuerich-night
Zuerich
Digitales-Zuerich
Stadt-Zuerich-Kreise
Bezirke-ZH
previous arrow
next arrow

Neues realisieren

Organisation

Sicherheit

Mobilität

  • Die Altstetterstrasse wird verkehrsfrei und mündet in eine Unterführung mit einer kleinen Ladenpassage beim Bahnhof Altstetten
  • Die Hardbrücke führt am Ende auf Höhe Bushaltestelle Rosengartenstrasse neu in einen Tunnel
  • Das Tram Hardbrücke wird realisiert
  • Die Trams werden umgebaut und die hohe Einstiegskante an den Haltestellen entfällt
  • Der Verkehr wird mit neuer Intelligenz gemanaget
  • Neben dem Velotunnel (Sihlpost bis Haltestelle Sihlquai) werden zusätzlich die Strasse und die Tramschienen unter dem Hauptbahnhof durchgeführt – mit einer Haltestelle unter dem Bahnhof
  • Beim Bellevue wird der Durchgangsverkehr (Utoquai Richtung Wollishofen und umgekehrt) in einen Tunnel unter die bestehende Fahrbahn geleitet
  • Die Seilbahn ab Bahnhof Stettbach zum Zoo wird endlich gebaut – weder Einsprachen noch gerichtliche Klagen sind möglich
  • Vom Bahnhof Tiefenbrunnen bis zum Bahnhof Wollishofen wird eine Seilbahn über den See gebaut
  • Auf den Durchgangsstrassen bleibt das Tempo bei «generell Tempo 50»
  • Die Radstreifen werden maximal 1.50 Meter breit und womöglich von der Fahrbahn abgesetzt geführt – klar getrennt von den Fussgängern

Energie und Abfallbewirtschaftung

Gesundheit

Sport und Freizeit

  • Das Fussballstadion Hardturm wird endlich realisiert – es gibt weder Einsprache- noch gerichtliche Klagemöglichkeiten
  • Auf dem Lindenplatz wird ein bayrischer Biergarten realisiert
  • An der Street Parade 2024 sind Openair- und Freiluftbars wieder erlaubt
  • Das Züri Fäscht 2024 findet vom 27. bis 30. Juni statt

Zürich bleibt somit eine moderne, sichere, offene und lebenswerte Region – ich freue mich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.