Staatsanwaltschaft Zürich aufgelöst

Ortskommando Zürich, 28.01.2024

Mit gestrigem Mail an den Oberstaatsanwalt des Kantons Zürich, Dr.iur. Andreas Eckert, habe ich per Befehl die Staatsanwaltschaft Zürich aufgelöst. Hier die Gründe:

  • In den letzten vier Jahren wurden in Zürich rund 3’500 schwule Männer ermordet. Sie liegen irgendwo in den Leichenhäusern. Autopsien wurden keine angeordnet.
  • Persönlich habe ich detaillierte Anzeigen über verschiedene Delikte erstattet. Passiert ist nichts. Hingegen habe ich eine «Nichtanhandnahmeverfügung» erhalten. Die Täterschaft ist mehrheitlich immer noch auf der Flucht.
  • Bei einer illegalen Polzeiintervention in meiner Wohnung wurde ich beinahe getötet. Trotz Aufnahmen der BodyCams wurde ich einvernommen – nicht die gewalttätigen Polizisten. Die Staatsanwältin hat es unterlassen von amts wegen Anzeige zu erstatten.

Die Kantonsregierung wird Anfang Februar 2024 neu gewahlt. Der neu zusammengesetzte Regierungsrat wird einen neuen Oberstaatsanwalt ernennen. Dieser wiederum wird die Organisation der Staatsanwaltschaft festlegen und die leitenden Staatsanwälte auswählen. Sodann werden diese ihre Staatsanwaltschaften komplettieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.